Kommt die Cargobike Roadshow in der Mobilitätswoche 2022 in deine Gemeinde?

Die Transportrad-Testtournee durch Österreich bietet eine einmalige Gelegenheit für Gemeinden, die Vielfalt moderner E-Transporträder direkt vor Ort ausprobieren zu können. Die Tour findet seit 2016 erfolgreich in Deutschland statt, war im Juli 2021 erstmals in Österreich und kommt heuer von 16. bis 22. September 2022 in sieben Klima- und Enerige-Modellregionen, unterstützt vom Österreichischen Klima- und Energiefonds. Interessierte KEMs können sich jetzt bewerben!

Back

Transporträder liegen voll im Trend. Ob beim Transport von Kindern und Einkäufen oder im gewerblichen Einsatz: Transporträder fahren emissionsfrei am Stau vorbei direkt ans Ziel. Der E-Antrieb sorgt für Extra-Fahrspaß – auch vollbeladen am Berg. Den Boom der modernen emissionsfreien Familienkutschen belegen die Förderzahlen des Vorjahres: der Kauf von weit über 3.000 Transporträdern wurde von klimaaktiv mobil, der Initiative des Ministeriums für Klimaschutz, in Österreich gefördert.

Bewerbung: 12 moderne E-Transporträder kostenlos für einen Testtag in deiner Stadt!

Im September 2022 wird die Cargobike Roadshow zum zweiten Mal Österreich besuchen. Die erste Tournee im Juli 2021 war ein voller Erfolg und führte von Innsbruck über Salzburg, Wels und St. Pölten durchs Burgenland in die Steiermark. Heuer bietet die Europäische Mobilitätswoche von 16. bis 22. September den zeitlichen Rahmen, in dem die Transportrad-Testtour an jeweils einem Ort Halt machen wird. Das besondere daran: die Kosten der Tour werden zur Gänze vom Klimafonds übernommen! Interessierte Gemeinden können sich um die Durchführung eines Testtages in ihrem Ort ab sofort bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2022

Kriterien der Bewerbung für Klima- und Energie Modellregionen

Bewerbungen bitte zeitgerecht an diese E-Mail-Adresse senden: info(at)klimaentlaster.at Die Voraussetzungen einer gültigen Bewerbung sind:

  1. Teil einer Klima- und Energie Modellregion
  2. Nennung eines geeigneten zentralen Ortes für den Testtag (z.B. Hauptplatz mit genug Platz für 12 Transporträder und Testfahrten rundherum)
  3. Motivationsschreiben mit Darlegung der Bemühungen vor Ort generell um Radverkehrsverbesserungen und Bewusstseinsarbeit für CO2-freie Mobilität sowie speziell um das Transportradthema plus Bewerbungskonzept für die Roadshow (maximal zwei A4 Seiten)

Das KlimaEntLaster-Team wird auf Grundlage dieser Einreichungen bis 7. Juli die Entscheidungen treffen, welche sieben Orte die Tour ansteuern kann. Dabei sind folgende Kriterien ausschlaggebend:

  • Motivation und Bewerbungskonzept der jeweiligen Gemeinde oder KEM
  • Eignung des Testortes
  • Anzahl der potentiell erwarteten Teilnehmer:innen
  • Distanz zwischen den einzelnen Testgemeinden
  • Aufteilung auf Bundesländer
  • und natürlich Einhaltung des Einsendeschlusses

Ablauf eines Testtages der Cargobike Roadshow

Diese einmalige Testmöglichkeit einer Vielfalt von Transporträdern, wie man sie sonst nur in Flagship Stores in Großstädten auf einem Fleck sehen kann, bietet einen ausgezeichneten Marktüberblick.Testen und vergleichen im Zeichen des Klimaschutzes: Bei der Cargobike Roadshow kann die Bevölkerung auf öffentlichen Plätzen unter kompetenter Anleitung den Fahrspaß für die ganze Familie erleben. Dazu hier Video ansehen.

Ein Testtag der Cargobike Roadshow findet von 13 bis 18 Uhr auf dem zentralen Haupt- oder Marktplatz statt und wird von der veranstaltenden Gemeinde im Vorfeld intensiv beworben. Werbematerial, Fotos und Texte werden den Gemeinden durch die Cargobike Roadshow zur Verfügung gestellt. Die Transporträder werden vom Cargobike-Team am Testtag angeliefert und mit dem Informationsmaterial, Beachflag und Zelt aufgebaut. Die Eröffnung des Testtages kann z.B. vom Bürgermeister gemeinsam mit lokalen Medien zur Bewerbung der örtlichen Bemühungen um nachhaltige Mobilität genutzt werden.

Während des Tests steht das dreiköpfige Betreuer:innenteam den interessierten Bürger:innen mit technischen Tipps, Sicherheitshinweisen und Modellberatung sowie Leihhelmen zur Seite. Das Covid-Veranstaltungskonzept hat sich bereits 2021 bewährt und wird an die jeweils aktuellen Anforderungen angepasst.

Infos unter cargobikeroadshow.org

Die Cargobike Roadshow ist ein hersteller- und händlerneutrales Projekt der cargobike.jetzt GmbH, Berlin. Durchgeführt in Kooperation mit Alec Hager, Die Radvokaten und unterstützt vom Österreichischen Klima- und Energiefonds.

Fotos: (c) Cargobike Roadshow, Stadt Graz