Transporträder rollen ins Land

Das Testprojekt wurde am 23. April bei einem Start-Event in Öhling eingeläutet. Dabei haben wir in einer umfassenden Präsentation verschiedene Beispiele von Transportradnutzung vorgestellt und natürlich Räder zur ersten Probefahrt mitgebracht.

zur Übersicht

Im Bezirk Amstetten und der Stadt Waidhofen/Ybbs wird heuer erstmals das in Österreich einmaliges Pilotprojekt "KlimaEntLaster" durchgeführt, das Betrieben und Gemeinden die Möglichkeit gibt, Transporträder als zeitgemäße, emissionsfreie Alternative in ihrem Fuhrpark für ein Monat kostenlos zu testen. Internationale Beispiele zeigen den erfolgreichen, kosteneffizienten Einsatz dieser neuen Form der (E-)Mobilität.

Am 23. April wurden im Haus Mostviertel in Öhling nach einer Begrüßung und Kurzinformation zu regionalen Klima- und Energie-Aktivitäten durch LAbg. Bgm. Anton Kasser, Obmann GDA Amstetten, der Ablauf des Transportrad-Tests „KlimaEntLaster“ und erfolgreiche betriebliche Umsetzungsbeispiele aus dem Transportradbereich von Claudia Leichtfried, Energy Changes Projektentwicklung GmbH, und Alec Hager, Die Radvokaten, dargelegt. Die Präsentation finden Sie hier zum DOWNLOAD.

Anschließend stellte Bernd Hildebrandt, Energie- und Umweltagentur NÖ - eNu, Schwerpunkte der Initiative RADLand Niederösterreich im Jahr 2018 vor. Bettina Pöllinger, Herry Consult, gab Einblicke in klimaaktiv mobil Fördermöglichkeiten für Gemeinden und Unternehmen sowie die ökologische Betriebsberatung in Niederösterreich. Auch diese Präsentation finden Sie hier zum DOWNLOAD.

Im Anschluss waren die zahlreichen TeilnehmerInnen aus Betrieben und Gemeinden der Region zu einem gemütlichen Ausklang bei regionalen Schmankerln und der Möglichkeit, Transportfahrräder vor Ort zu testen und sich an Infotischen weiter zu informieren, eingeladen. Ein schöner Auftakt an einem lauen Frühsommerabend!